„RESET“ bei Muskelverspannungen – Wohlfühlen ohne Verspannungen

Muskelverspannungen – wenn jede Bewegung weh tut

Natürliche Behandlung in Baden-Baden und Umgebung

Ursachen und Problemzonen

Jeder kennt das, ein Ziehen oder ein dumpfer Schmerz, der manche Bewegungen fast unmöglich macht. Muskelverspannungen können verschiedene Ursachen haben und da der Mensch jede Menge Muskeln hat, auch in allen Körperbereichen auftreten. Am häufigsten verbreitet sind Rückenprobleme. Unzählige der Kurgäste, die sich zur Kur nach Baden-Baden begeben, suchen Linderung aufgrund von Muskelverspannungen. Wohl jeder hatte schon Verspannungen im Nacken- oder Schulterbereich, die besonders in der heutigen Computer- und Smartphone Kultur stark zugenommen haben.

Ursache ist meist eine Fehlhaltung, die man bei der Arbeit, privat am Computer, beim Sitzen, Tragen und heben einnimmt. Manchmal ist es auch schlicht eine Schonhaltung, um Schmerzen, die von anderen Erkrankung herrühren zu vermeiden. Auch die Ernährung spielt eine Rolle. Mangelerscheinungen im Mineralstoffhaushalt, wie Magnesiummangel begünstigen Muskelverkrampfungen.

Muskelverspannungen – Wechselwirkung von Geist und Seele

Unbestritten hat die Psyche auch einen entscheidenden Einfluss auf unsere Haltung und unsere Muskeln. Nicht umsonst bezeichnet man Stresssituationen auch als „Anspannung“. Tatsächlich werden bei Stress und belastenden Situationen unbewusst Muskeln angespannt. Menschen, die als „halsstarrig“ bezeichnet werden, neigen tatsächlich auch oft zu Verspannungen im Nackenbereich.

Zwangsläufig wirken sich Stress und Kummer deshalb auch negativ auf unseren Muskelapparat aus. Aber auch umgekehrt, sind dauernde Schmerzen belastend für die Psyche und können auch zu Depressionen führen.

Chronische Muskelschmerzen

Chronische Schmerzen entstehen dadurch, dass der verspannte Muskel die Sauerstoffversorgung behindert. Entzündungen drücken oft auf den Nerv. Unser Schmerzgedächtnis tut dann den Rest. Die Folge sind chronische Schmerzen, die die Lebensqualität enorm beeinträchtigen.

Behandlung und Vorbeugung

Wie bei allen Erkrankungen sollte man zunächst der Ursache auf den Grund gehen. Massagen und Physiotherapie lindern die Symptome und bringen Linderung. Allerdings ist der Mensch ein ganzheitliches Wesen, weshalb man auch die Beschwerden ganzheitlich behandeln sollte.

Ernährung, Lebensumstände und individuelle physische Voraussetzungen sollten bei einer Therapie berücksichtigt werden. Muskelverspannungen führen zu Blockaden und behindern den Energiefluss. Bringt man alles wieder ins Gleichgewicht, wirkt sich das nicht nur auf die Schmerzen und die Beweglichkeit aus, sondern führt zu einer allgemeinen Steigerung des Wohlbefindens und der Lebensqualtät. Unter dem manchmal enormen Leidensdruck nehmen Betroffene, gerade bei Rückenleiden, auch schnell operative Eingriffe in Kauf. Oftmals wäre dem Problem mit sanften, natürlichen Methoden beizukommen. In meiner Naturheilpraxis in Baden-Baden behandle ich die unterschiedlichen Beschwerden mit Akupunktur, Ernährungsberatung, Massagen und moderner Energie-Medizin. Mehr Informationen gibt es auf meiner Homepage. Eine Methode ist die RESET Methode, die sich auch hervorragend zur Behandlung von Zähneknirschen und den damit einhergehenden Muskelverspannungen eignet.

Was tun bei Muskelverspannung? Die Alternative – der sogenannten R.E.S.E.T. Methode kommt in der Naturheilkunde immer größere Bedeutung zu und immer häufiger kommt sie zur Anwendung. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, was genau RESET ist, warum es sich auch bei Muskelverspannunghervorragend einsetzen lässt und was es mit dieser modernen Methode auf sich hat.

RESET bei Muskelverspannung: Die energetische Kiefermuskelentspannung nach Philip Rafferty

RESET ist eine sehr sanfte Methode zur Entspannung des Kiefergelenks und sie kann bei Muskelverspannung sehr wirkungsvoll eingesetzt werden. Die Kiefermuskeln entspannen sich, wodurch dem Kiefergelenk ermöglicht wird, in seine ursprüngliche, normale Position zurückzukehren. Entwickelt wurde das Verfahren einst von Philip Rafferty. R.E.S.E.T. ist eine Abkürzung und bedeutet Rafferty Energy System of Easing the Temporomandibularjoint (Rafferty-Energie-System für ein entspanntes, lockeres Kiefergelenk).

Warum enspannte Kiefermuskeln auch bei einer Muskelverspannung wichtig sind

Ein entspanntes und ausgeglichenes Kiefergelenk hat äußerst weitreichende, positive Auswirkungen auf die gesamten Bänder, Sehnen und Muskeln im Körper, denn dieses ist über die Schädelknochen sowie der darunter liegenden Hirnhaut (Dura mater) mit dem Becken und dem gesamten Wirbelkanal verbunden.
Aus der kraniosakralen Therapie und der Osteopathie ist längst bekannt, dass unser Kiefergelenk einen beachtenswert starken Einfluss auf nahezu alle Körperfunktionen haben kann. Das Kiefergelenk nimmt in der Rückkopplungsfunktion zwischen Muskulatur und Gehirn und in der Kommunikation der Steißbein-Kopf-Achse eine zentrale Rolle ein. Zudem üben die Kiefermuskeln über weitere Muskelstränge sowie auch über Energie- und Nervenbahnen hohen Einfluss auf viele Bereiche unseres Bewegungsapparates aus. Auch unsere inneren Organe werden stark von diesem Muskelbereichen beeinflusst. Durch verspannte Kiefermuskeln und daraus resultierende Kiefergelenksfehlstellungen können verschiedenste Körpersymptome auftreten, wie etwa Muskelverspannung und daraus resultierende Kopf- und Rückenschmerzen.

Wie funktioniert RESET?

Die R.E.S.E.T. Methode nach Philip Rafferty arbeitet mit energetischen Entspannungsübungen, wobei es sich
um eine Selbstheilungsmethode handelt, die sich hervorragend bei anderen und bei sich selbst anwenden lässt (Betroffene und Therapeuten).Verschiedene Kiefermuskeln werden bei dem Verfahren in ihren normalen Zustand zurückgeführt, wodurch ggf. auch Kieferfehlstellungen korrigiert werden können. Durch eine Energiezufuhr über die Hände wird das Energetisieren der Kiefermuskeln durchgeführt. Durch die Integration energetischer Entspannungsübungen kommt es bei den Betroffenen in den meisten Fällen zu einem tief entspannten Zustand, der einen regulierenden, positiven Effekt auf den gesamten Körper hat. Somit kann die RESET Methode auch in vielen weiteren Bereichen wirkungsvoll verwendet werden. Erfahrungsgemäß kommt sie bisher bei folgenden Symptomen zum Einsatz:
  • Zähneknirschen in der Nacht
  • starkes Zusammenbeißen der Zähne
  • knackendem Kiefergelenks durch Muskelverspannung
  • Muskelverspannung verschiedener Körperregionen
  • Tinnitus, Hörprobleme
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen oder Muskelverspannung im Bewegungsapparat
  • Verdauungsproblemen
  • chronischer Müdigkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • und vielem mehr.
RESET hilft jedoch nicht nur bei Muskelverspannung, sondern kann unter Umständen bei den Betroffenen auch unbewusste, alte Emotionen lösen. Nicht selten ist emotionaler Stress verantwortlich für einen angespannten Kiefer, was nicht nur zu Energieungleichgewichten führen kann, sondern auch zu Schmerzen im gesamtem Körper.

Das Behandlungsziel der RESET Methode in der Naturheilkunde

Spezielle Punkte im Kiefer-, Hals- und Nackenbereich werden für 2 bis 3 Minuten sanft berührt und somit energetisiert. Das Ziel der Behandlungsmethode ist das Lösen von seelischen und körperlichen Verspannungen gleichzeitig. Hierdurch werden unter anderem Rücken- und Kopfschmerzen gelindert. Die RESET Methode führt zu einer inneren Ausgeglichenheit und erhöht merklich das eigene Wohlbefinden. Zudem lässt sich auch die Konzentrationsfähigkeit merklich verbessern.

Kiefergelenk Probleme – Wir helfen in Baden-Baden, Rastatt, Bühl

Das Kiefergelenk nimmt Einfluss auf Ihren gesamten Körper und beinahe jede Körperfunktion. Das Kiefergelenk hat eine wesentliche Funktion in der Rückkopplung zwischen der Muskulatur und Ihrem Gehirn. Außerdem hat eine tragende Rolle inne, bei der Kommunikation von der Kopf-Steißbein-Achse.

Das Kiefergelenk und sein Einfluss

In der Schädelbasis ist der innere Kaumuskel mit dem Keilbein verbunden und das Keilbein ist wiederum verbunden mit der Hirnhaut, welche den Wirbelkanal und den kompletten Schädel auskleidet. Aus diesem Grund nimmt das Kiefergelenkmaßgeblich Einfluss auf den Bewegungsapparat und die Muskeln. Daher ist bei Muskelbeschwerden nicht selten ein verspanntes Kiefergelenk als Ursache zu benennen.

Auch auf Ihren Verdauungstrakt kann sich das Kiefergelenk auswirken, denn es verlaufen einige Energiebahnen über die Kiefer- und Schläfenmuskeln, welche in Verbindung mit den Verdauungsorganen stehen. Ist Ihr Kiefergelenk verspannt, kann es zu fehlerhaften Aussendungen von Nervenimpulsen an das Gehirn kommen. Diese werden dann von Ihrem Gehirn in Ihren kompletten Körper weitergeleitet und es kann zu unterschiedlichsten Störungen kommen.

Neben den genannten Aspekten hat das Kiefergelenk auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten, um auf Ihren Körper Einfluss zu nehmen. Unterschiedlichste Körpersymptome können auf eine Kiefergelenkfehlstellung oder einen verspannten Kiefermuskel zurückgeführt werden.

Kiefergelenk Probleme – Die R.E.S.E.T. Methode

R.E.S.E.T. steht als Kürzel für Rafferty Energy System of Easing the Temporomandubular-Joint. Ins Deutsch übersetzt heißt dies: Rafferty-Energie-System für ein lockeres und entspanntes Kiefergelenk. Mittels dieser Methode erhält Ihre Kiefermuskulatur ihren eigentlichen Zustand wieder, mit der Hilfe von Energiezufuhr. Eventuelle Fehlstellungen können korrigiert werden. Die R.E.S.E.T. Methode kann in Seminaren erlernt werden und verhilft zu einer tiefen Entspannung, welche sich positiv regulierend auf Ihren kompletten Körper auswirken kann.

Mit der R.E.S.E.T. Methode konnten schon viele körperliche Symptome und Beschwerden gelindert bzw. geheilt werden. So konnten schon Erfolge verzeichnet werden bei einem jahrelangen Kiefergeräusch und Anhaltendem knirschen mit den Zähnen. Es konnte auch Patienten geholfen werden, welche nach einer Zahnbehandlung nicht mehr in der Lage waren, ihren Mund weit zu öffnen. R.E.S.E.T. hat sich auch positiv gezeigt, wenn es um Schmerzen in den Bereichen Becken, Nacken, Schulter und Rücken ging. Wenn Sie Probleme dabei haben, Ihren Hals entsprechend zu bewegen oder Sie einen unterschwelligen dumpfen Schmerz, in etwa wie kleine Nadelstiche in Schultern und Nacken verspüren, kann die R.E.S.E.T. Methode auch hierbei hilfreich sein. Ebenfalls angewendet wird die Methode bei:

  • Tinnitus
  • Kopfschmerzen
  • Verdaungstörungen
  • stark nachlassendem Gehör
  • lange bestehendes Arthritis
  • Probleme beim Lernen (Teenager)
  • Sehstörungen

Seminar für die R.E.S.E.T. Methode

Wenn Sie für sich und Ihr Kiefergelenk diese Methode erlernen möchten, dann können Sie in unterschiedlichen Regionen wie Baden-Baden, Rastatt und Bühl passende Angebote finden.

Zähneknirschen Hilfe in Baden-Baden, Rastatt, Bühl

Die sanfte Methode gegen lästiges Zähneknirschen

Lästiges Zähneknirschen ist zwar kein Grund zur Sorge, sollte aber dennoch behandelt werden. Heute gibt es sanfte Methoden, die schnell für Abhilfe sorgen können. Das nächtliche Knirschen mit den Zähnen kann viele Ursachen haben. Schlecht sitzende Kronen, Brücken oder Prothesen, Zahnfüllungen oder kieferorthopädische Fehlstellungen sind nur einige Ursachenbeispiele. Oft ist es aber auch die Psyche, die für das extreme Aufeinandereiben der Zähne verantwortlich ist. Ärger, Aggressionen, Sorgen, kontinuierlicher Stress oder Trauer sind signifikante Faktoren, die hierzu als Auslöser genannt werden können. Die zusätzliche Einnahme von Alkohol, Medikamenten, Psychopharmaka oder das Konsumieren von Drogen sind weitere Gründe, die das Zähneknirschen begünstigen.

Die R.E.S.E.T.-Methode kann schnell und nachhaltig für Abhilfe sorgen

Nächtliches Zähneknirschen, welches durch psychische Belastungen oder Stress ausgelöst wird, kann dank der R.E.S.E.T.-Methode auf eine sanfte Weise gelindert werden. Bei dieser Methode handelt es sich um eine behutsame Praktik, die den Kiefer und den Körper entspannt. Diese Methode ist eine ganzheitliches und besonders schonendes Verfahren, wobei der Heilpraktiker eine bestimmte Energiezufuhr nutzt. Diese leitet er über die Hände an den Patienten weiter. Bei der R.E.S.E.T. Methode handelt es ich um eine schmerzfreie, nicht invasive Therapie, die sowohl die Kaumuskulatur, als auch das angespannte Kiefergelenk entlastet. Dieses manuelle Verfahren wurde in den 90er Jahren von dem Australier Philip Rafferty, speziell für die verspannte Kiefergelenkmuskulatur, entwickelt.

Die Energetisierung

Das R.E.S.E.T.-Verfahren ist Diagnose- und Behandlungsmethode zugleich. Sie bildet eine hervorragende Grundlage, die verschiedene energetische Verbindungen im Körper herstellt. Muskelverspannungen im Kieferbereich werden automatisch gelöst. Die Energetisierung, durch die Hände am Kiefergelenk, am Kopf und Nacken, lindert körperliche und emotionale Beschwerden zugleich. Der komplette Nacken und Rückenbereich wird entspannt und der Stoffwechsel angeregt. Der regulierende Effekt wirkt sich sozusagen positiv auf den gesamten Bewegungsapparat aus. Da die Kiefergelenke sowohl über die Schädelknochen, als auch über die Hirnhaut mit dem Wirbelsystem verbunden sind, werden Körper, Muskeln, Meridiane und Nervensystem ebenfalls positiv beeinflusst. Nach nur zwei bis drei Sitzungen kann das Zähneknirschen schon der Vergangenheit angehören. Diese sanfte Methode wirkt nachhaltig, gewinnt immer mehr an Gefallen und sorgt für mehr Lebensqualität.

Andere Ursachen und Behandlungsmethoden

Zähneknirschen ist sowohl für den Betroffenen, als auch für den Partner eine lästige Angelegenheit. Je nach Schweregrad des Knirschens können auch die Zähne oder sogar der Kiefer in Mitleidenschaft gezogen werden. Da das Kiefergelenk beim Zähneknirschen stark beansprucht wird, klagen einige Patienten über ein Verkanten des Gelenks. Hierbei knackt der Kiefer beim Öffnen oder Schließen des Mundes. Diese Symptome deuten auf ein extrem starkes Zähneknirschen hin. In einem solchen Fall ist das Kiefergelenk überansprucht und auch die Kaumuskeln fangen eventuell an zu schmerzen. Bei diesen ausgeprägten Beschwerden gilt die präzise Diagnose eines Zahnarztes als unumgänglich, um die Zähne und den Kiefer zu schützen. Wenn auch Sie mit den Zähnen knirschen, versuchen Sie es doch einfach mit der R.E.S.E.T.-Methode. Eine unverbindliche Beratung lohnt auf jeden Fall, denn Zähneknirschen muss nicht sein.

Zähneknirschen (Bruxismus)

Kopfschmerzen, Tinnitus, Ohrenschmerzen und Verspannungen im Nacken, Gesicht und Schulterbereich können ein Hinweis auf nächtliches Zähneknirschen sein. Wer regelmäßig morgens mit einem verspannten Nacken aufwacht und Verhärtungen im Kieferbereich oder Kieferknacken feststellt, sollte das Problem bei seinem Zahnarzt ansprechen. Anhand von Schleifspuren an den Zähnen und einer vergrößerten Kaumuskulatur, kann dieser dann eine Diagnose stellen. Oftmals knirschen Patienten unbewusst mit den Zähnen. Stress ist der häufigste Auslöser des Bruxismus, wie das Zähneknirschen in Fachkreisen genannt wird. Zur Behandlung sollte man einen Therapeuten aufsuchen, der sich auf CMD (craniomandibuläre Dysfunktion) spezialisiert hat. Unter dem Stichwort CMD wird man auch in Baden-Baden fündig, wo es einige Fachleute gibt, die sich auf diesem Gebiet auskennen.

Ursachen für Bruxismus

Wenn wir uns anstrengen oder wütend sind, knirsche wir oft mit den Zähnen. Wer unter Stress steht bewältigt den nachts in seinen Träumen. Durch das zusammenpressen der Kiefer wird dieser seelische Druck dann kompensiert.

Symptome und Folgen von unbewusstem Zähneknirschen

Die menschliche Kiefermuskulatur entwickelt enorme Kräfte. Immerhin sind unsere Kiefermuskeln ständig im Training. Durchschnittlich wird ein Wert von etwa 800 Newton pro Quadratzentimeter erreicht. Das bedeutet eine Beißkraft von etwa 80 Kilogramm.

Beim nächtlichen Zähneknirschen wirken diese Kräfte nicht nur auf die Zähne, sondern auch auf das Kiefergelenk und die Nacken-, Schulter- und Gesichtsmuskulatur. Als Folge leiden die Betroffenen an:

  • Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich
  • Zahnschmerzen und verstärktem Zahnabrieb
  • Schmerzen im Kiefergelenk
  • Gesichtsschmerzen
  • Ohrenschmerzen,
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel und Benommenheit
  • Verspannungen und Verhärtungen der Gesichtsmuskulatur
  • Konzentrationsmängel

Konventionelle Therapien

Eine Zahnschiene schützt zwar die Zähne vor Abrieb und mildert auch weitere Beschwerden. Die meisten Zahn- und Kieferspezialisten setzen auf diese Behandlung. Allerdings bleiben die Verspannungen oft doch erhalten und die eigentliche Ursache wird nicht beseitigt. Schwindel, Kopf und Nackenschmerzen werden mit einer Physiotherapie recht schnell gelindert, kehren aber mit der Zeit wieder.

Das Problem sollte deshalb ganzheitlich behandelt werden, um die Beschwerden dauerhaft in den Griff zu bekommen. Im Mittelpunkt steht die Entspannung, die durch Selbstreflexion, Gespräche, Physiotherapie und Massagen erreicht wird. Es gilt vor allem Blockaden zu lösen, physische und psychische und die Harmonie zwischen Körper und Seele sowie den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

In meiner Naturheilpraxis in Baden-Baden behandle ich die verschiedenen Beschwerden individuell mit natürlichen Methoden. Akupunktur, Ernährungsberatung, Kräuter- und Aromatherapie, Massagen und moderner Energie-Medizin. Mehr Informationen gibt es auf meiner Homepage.

Heilpraktiker Baden – Baden

Heilpraktiker in Baden – Baden

Heilpraktiker waren lange verschrien als „Exoten – Ärzte“ oder „Möchtegern – Doktoren.“. Dieser Ruf hat sich mittlerweile deutlich erholt. Die unterschiedlichen Behandlungsmethoden auch der Heilpraktiker in Baden – Baden haben sich eine feste Nische geschaffen neben den Therapien der westlichen Schulmedizin. Heilpraktische Methoden können die klassische Medizin natürlich nicht ersetzen, aber sie können diese hervorragend ergänzen. Vor allem bei chronischen Erkrankungen finden heilpraktische Therapien immer mehr Anklang. Ute Sonnekalb – Röckl, Heilpraktikerin in Baden – Baden bietet in ihrer Naturheilpraxis Sonnekalb zahlreiche Behandlungsmethoden aus der Naturheilkunde an. Sowohl für akute Erkrankungen begleitend zu einer medizinischen Behandlung; aber auch als eigenständige Therapien um chronische Beschwerden zu mildern, beispielsweise wie Rheuma oder Migräne.

Als Heilpraktikerin in Baden – Baden hat sich Ute Sonnekalb – Röckl vor allem auf dem Gebiet der Akupunktur etabliert und bietet individuell für die jeweiligen Beschwerden unterschiedliche Formen an, die sich grob in klassische und moderne Akupunktur klassifizieren lassen. Bei der klassischen Akupunktur werden dünne Nadeln an festgelegten Punkten in die Haut gestochen; dazu zählen zum Beispiel auch die Ohr – und Schädelakupunktur, die Ute Sonnekalb – Röckl als Heilpraktikerin in Baden – Baden anbietet. Die moderne Akupunktur arbeitet hingegen ohne Nadeln; stattdessen wird hier mit Laser oder elektromagnetischen Wellen auf den Akupunkturpunkten behandelt. Daher ist diese Behandlungsform beispielsweise auch bestens für Kinder geeignet.

 

TCM Baden – Baden

TCM in Baden Baden

Die Traditionelle Chinesische Medizin, kurz TCM genannt, umfasst im Wesentlichen fünf Behandlungsmethoden, die zumeist als die 5 Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin bezeichnet werden. Je nach Krankheitsbild werden diese Behandlungsmethoden einzeln oder auch in Kombination eingesetzt; die meisten Heilpraktiker jedoch spezialisieren sich auf Teilgebiete. So auch Ute Sonnekalb Röckl. Sie praktiziert in ihrer Naturheilkundepraxis Sonnekalb TCM in Baden – Baden und hat sich unter anderem auf dem Gebiet der Akupunktur etabliert.

Die 5 Säulen der TCM

Akupunktur

Die Akupunktur ist wohl die Behandlungsmethode der TCM, die hierzulande am bekanntesten ist. Verwendet werden hierbei sterile, dünne Nadeln aus Stahl, in wenigen Fällen auch aus Gold oder Silber, die an bestimmten Punkten in die Haut gestochen werden. So soll die Lebensenergie, das sogenannte Qi, welches dicht unter der Haut fliesst und im Krankheitsfall gestört ist, wieder in geordnete, harmonische Bahnen „gelenkt“ werden. Ute Sonnekalb – Röckl bietet auf dem Gebiet der TCM in Baden – Baden sowohl klassische, als auch moderne Akupunkturbehandlungen.

Chinesische Arzneimitteltherapie

Die Chinesische Arzneimitteltherapie wird hierzulande seltener praktiziert. Diese Behandlungsform stützt sich vor allem auf Heilpflanzen und manchmal auch auf tierische Bestandteile; Substanzen die in Deutschland nicht einfach zu beschaffen sind. Damit werden ganz individuell auf den Patienten abgestimmte Rezepturen entwickelt und verabreicht.

Ernährungslehre

Die Ernährungslehre wird auch als ein Teilgebiet der TCM in Baden – Baden angewandt. Die chinesische Ernährunglehre wird vorallem als Selbsttherapie verstanden, mit der die Patienten selber zur Genesung beitragen können. Dies beruht auf dem Grundgedanken der TCM, das Nahrungsmittel energetische Wirkungen haben. In der Naturheilpraxis Sonnekalb wird eine Ernährungsberatung als Behandlungsform der TCM in Baden – Baden angeboten.

Bewegungslehre Qi Gong und Tai Chi

Bei Qi Gong und Tai Chi handelt es sich um spezielle Bewegungsübungen, um ein Training, das den Atem und die Koordination schulen soll. Diese Bewegungsabläufe sollen vor allem in Stresssituationen Ruhe vermitteln und Verspannungen im Körper lösen. Bewegungstherapien werden hauptsächlich als unterstüzende Behandlung eingesetzt.

Tuina – Massage

Auch die Tuina – Massage ist in Deutschland noch nicht so weit verbreitet. Ute Sonnekalb – Röckl verwendet zum Beispiel vor allem Massagetechniken aus Thailand in der TCM in Baden – Baden. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Streich- und Druckpunktmassage. Bei der Tuina – Massage hingegen, werden die verschiedensten Techniken, wie Kneten, Streichen, Kneifen und Klopfen kombiniert um Blockaden des Qi zu lösen.

 

Borreliose Baden – Baden

Borreliose Baden – Baden

Fast kann die Borreliose auch schon als Volkskrankheit bezeichnet werden. Ausgelöst durch einen Zeckenbiss, der zunächst sogar meist unbemerkt bleibt, zeigt eine Borreliose -Erkrankung im Anfangsstadium oft gleiche Symptome wie viele andere Erkrankungen: Kopfschmerzen, extreme Müdigkeit oder auch Fieber lassen Allgemeinmediziner zumeist auf andere Ursachen schliessen. Dabei ist gerade die Borreliose in Baden – Baden und Umgebung nicht selten anzutreffen. Schliesslich zählt Süddeutschland zum absoluten Risikogebiet, was durch Zecken übertagene Krankheiten betrifft.

Der Verlauf einer Borreliose Erkrankung lässt sich im allgemeinen in drei Stufen gliedern, wobei im Einzelfall natürlich die Symptome variieren. Aber gerade im Anfangsstadium einer Borreliose in Baden – Baden ist es wichtig, diese zu diagnostizieren und umgehend mit Antibiotika zu therapieren, um einen chronischen Verlauf der Krankheit zu verhindern. Und zu einem chronischen Leiden kann sich die Borreliose Baden – Baden im schlimmsten Fall entwickeln. Dann, im letzten Stadium der Erkrankung, was sich erst nach vielen Monaten oder gar Jahren einstellt, sind vor allem einzelne Gelenke betroffen die chronisch schmerzen. Aber auch chronische Gehirn oder Rückenmarksentzündungen die sogar Lähmungen hervorrufen, können Spätfolgen einer Borreliose Baden – Baden sein.

Dem kann die klassische Medizin nun nicht mehr durch Antibiotika entgegenwirken. Heilpraktikerin Ute Sonnekalb – Röckl versucht in ihrer Naturheilpraxis Sonnekalb die chronischen Beschwerden durch eine Erkrankung an Borreliose in Baden – Baden zu lindern. Naturheilkundliche Therapien wie Akupunktur oder spezielle Massagen, können zwar eine Erkrankung in diesem Stadium kaum noch völlig kurieren, aber sie können zumindestens die Schmerzen der Betroffenen mindern.

Heilpraktiker Baden – Baden

Heilpraktiker Baden – Baden

Der Beruf des Heilpraktikers und die von ihm ausgeübten alternativen Heilmethoden finden in unserer Gesellschaft zunehmend ihren Platz. Als ergänzende Behandlungsmethode neben der Schulmedizin haben sie nicht nur bei den Patienten, sondern auch immer mehr unter den Ärzten einen hohen Stellenwert.

Auch Ute Sonnekalb – Röckl hat sich als Heilpraktiker in Baden – Baden mit ihrer Naturheilpraxis Sonnekalb etabliert. Vor allem im Bereich der chronischen Erkrankungen wie Migräne oder Hautallergien sind die alternativen Heilmethoden heutzutage sehr erfolgversprechend. Denn die Naturheilkunde behandelt den Patienten nach dem Prinzip, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, ganz ohne Schmerzen oder Nebenwirkungen. Auch Ute Sonnekalb – Röckl arbeitet als Heilpraktikerin in Baden – Baden nach genau diesem Prinzip: Den Menschen und auch seine gesammte Umwelt als Ganzes zu betrachten; in einer ausführlichen Diagnostik die Zusammenhänge von Krankheitsbildern zu erkunden und begreifen um darauf aufbauend ganz spezifisch mit naturheilkundlichen Therapien behandeln zu können.

Zu den verschiedenen Therapien der Heilpraktikerin in Baden – Baden zählen unter anderem die Akupunktur, spezielle Massagetechniken oder auch so simpel, wie effektiv: eine Ernährungsberatung. All diese heilkundlichen Behandlungen verfolgen den Ansatz, die Energien im Körper zum fliessen zu bringen und dadurch die eigenen Abwehrkräfte zu stärken und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

Während in der klassischen Medizin Patienten manchmal regelrecht nach einem bestimmten Schema „abgefertigt“ werden, nimmt sich Ute Sonnekalb – Röckl als Heilpraktikerin in Baden – Baden ausführlich Zeit für ihre Patienten um genaue Einblicke zu bekommen und im Anschluss die richtigen, individuellen naturheilkundlichen Therapien anzuwenden.

Traditionelle Chinesische Medizin in Baden – Baden

Traditionelle Chinesische Medizin in Baden – Baden

Mittlerweile ergänzen sich unsere moderne westliche Medizin und die Traditionelle Chinesische Medizin (kurz TCM) sehr gut. In vielen Bereichen der Schulmedizin kommt die TCM ergänzend zum Einsatz; das „Entweder – Oder“ verschwimmt zunehmend.

Auch in der „Naturheilpraxis Sonnekalb“ folgt die Traditionelle Chinesische Medizin in Baden – Baden häufig als therapiebegleitende Behandlung auf eine zuvor gestellte ärztliche Diagnose.

Da wo die Schulmedizin Schwächen hat und an ihre Grenzen gelangt beweist die TCM ihre Stärken: Zusammenhänge von Symptomen zu erkennen und deren Hintergründe zu beleuchten. Und umgekehrt ist es ebenso: Trotz einer Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten wird es in der TCM nicht möglich sein, irreversible Krankheiten zu heilen.

Auch die TCM in Baden – Baden versteht darin ihr Potential. Heilpraktikerin Ute Sonnekalb-Röckl versucht vor allem bei chronischen Erkrankungen wie Migräne, Rheuma oder Magen- Darmerkrankungen die Beschwerden patientenspezifisch mit den entsprechenden Heilverfahren zu lindern. Dazu zählen in der Traditionellen Chinesischen Medizin in Baden – Baden vor allem Akupunktur, Akupressur, eine abgestimmte Ernährungsberatung oder auch spezielle Massagetechniken. Die TCM in Baden – Baden versteht sich weniger darauf, durch Krankheiten „Zerstörtes“ zur Heilung zu bringen, als vielmehr darauf „Gestörtes“ wieder in einen harmonischen, gesunden Zustand zu bringen.

Eine Vielzahl an erfolgreichen und vor allem dauerhaften Behandlungsergebnissen hat der Traditionellen Chinesischen Medizin nicht nur grossen Zulauf beschert, sondern ihr eben auch mittlerweile den Status verschafft, eine gute Alternative und Ergänzung zur modernen, westlichen Schulmedizin zu sein.

Borreliose Baden – Baden

Borreliose Baden – Baden

Die Borreliose (Behandlungen) wird umgangssprachlich auch als „Zeckenkrankheit“ bezeichnet, was schon darauf hinweist, das es sich hierzulande um die häufigste durch Zecken übertragene Krankheit handelt. Das überwiegend feucht – warme Klima in Baden-Württemberg begünstigt jedes Jahr aufs Neue die Zeckenpopulation, womit der Südwesten als grösstes Risikogebiet gilt und somit auch die Borreliose Baden – Baden und Umgebung heimsucht.

Obwohl die Krankheit schon sehr lange bekannt ist, entdeckte erst 1982 Willy Burgdorfer, das diese durch im Darm von Zecken lebenden Bakterien ausgelöst wird; den „Borrelia burgdorferi“ oder gemeinhin „Borrelien.“

Eine Borreliose Erkrankung zu diagnostizieren ist gar nicht so einfach, da diese viele Symptome hervorrufen kann, die in ähnlicher Form auch bei anderen Krankheitsbildern beobachtet werden. Vor allem im frühen Stadium sind zumeist nur allgemeine Symptome wie Kopfschmerzen, Fieber oder Müdigkeit zu erkennen. Manchmal erst nach Tagen oder Wochen tritt häufig ein charakteristisches Merkmal der Borreliose auf: Eine ringförmige Hautrötung rund um die Einstichstelle: die sogenannte Wanderröte.

Bei Borreliose Baden – Baden und Umgebung kann Heilpraktikerin Ute Sonnekalb-Röckl  den Symptomen des Frühstadiums am besten mit Akupunktur entgegenwirken, um das Gleichgewicht des Körpers wieder etwas aufzurichten. Das Spätstadium jedoch, was sich vor allem durch chronische Krankheitszeichen erkennen lässt, kann die Heilpraktikerin in ihrer „Naturheilkundepraxis Sonnekalb“ nur mit speziellen Therapien behandeln.

Eine Behandlung von Borreliose in Baden – Baden muss nicht zwingend allein mit der Schulmedizin erfolgen, welche die Erkrankung mit der wiederholten Gabe von hochdosierten Antibiotika zu bekämpfen versucht. Dies führt jedoch zu Folgeschäden wie einer Schwächung des Immunsystems und damit des Allgemeinbefindens. Mit Naturheilkundlichen Therapien, praktiziert von Ute Sonnekalb-Röckl, können in Baden – Baden Borreliose – Beschwerden wieder ausgeglichen werden.

 

Heilpraktiker Baden-Baden

Heilpraktiker Baden-Baden

Als Heilpraktiker in Baden-Baden hat sich die Naturheilkundepraxis Sonnekalb unter der Leitung von Ute Sonnekalb-Röckl einen Namen gemacht.
Heilpraktiker arbeiten unter dem Grundsatz: pars pro toto (lateinisch: der Teil steht für das Ganze). Die Alternativmedizin betrachtet den Menschen als Ganzes und versucht bei Erkrankung auf den Teil zu wirken, von dem eine Gesundung für den ganzen Menschen ausgehen kann.

Vor der Ausübung des Berufes Heilpraktiker steht eine umfangreiche Aus- und Fortbildung in den Bereichen der Diagnostik und Therapie sowie die bestandene amtsärztliche Überprüfung, welche auch Ute Sonnekalb-Röckl, Heilpraktikerin in Baden-Baden, erfolgreich absolvierte. Die Berufsbezeichnung des Heilpraktikers ist hierzulande geschützt und beinhaltet die staatliche Erlaubnis, Heilkunde auszuüben, ohne eine ärztliche Approbation zu besitzen.

Die alternativen Heilmethoden ergänzen heutzutage zunehmend unsere westliche Schulmedizin und erfreuen sich immer grösser werdender Beliebtheit in der Bevölkerung. Während die klassische Medizin Krankheiten häufig nach einem festem Schema behandelt, nehmen sich Heilpraktiker viel mehr Zeit für die Patienten. Als Heilpraktikerin in Baden-Baden versucht auch Ute Sonnekalb-Röckl in einer umfassenden Diagnostik die Gesamtzusammenhänge von Krankheitsursachen zu erfassen, um anschliessend mit naturheilkundlichen Therapieverfahren ganz individuell behandeln zu können. Der Patient an sich und sein ganzes Umfeld wird in der Naturheilkunde viel mehr mit einbezogen, auch mit dem Ziel die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Vor allem auch zur Behandlung von chronischen Erkrankungen haben sich die alternativen Therapien von Ute-Sonnekalb-Röckel, Heilpraktikerin in Baden-Baden, als erfolgreich bewiesen. Naturheilkunde ist also deutlich zeitaufwendiger, auch der jeweilige Patient sollte Geduld aufbringen; sie ist aber zumeist auch nachhaltiger.